Philosophie

Leider ist es in der heutigen Zeit immer öfters so, das alles nur noch höher, schneller, neuer und "besser" sein muss. Dabei kann und muss es nicht immer so sein. "Alte", gebrauchte Hardware ist für etliche Anwendungen immer noch ausreichend. Für ältere Hardware gibt es immer noch eine ausreichend große Alternative an Betriebssystemen, Officepaketen und sonstigen Anwendungen. Seien sie kritisch, wenn sie in einem Elektronikmarkt mit einem Mitarbeiter reden. Er ist kein unabhängiger Berater sondern Verkäufer.

Seien sie ebenso kritisch, wenn es kostenlose Software gibt, die nicht unter GNU General Public License (GPL) steht. Persönliche Daten sind die heutige Währung in der digitalen Welt. Google & Co verdienen Milliarden durch das Sammeln, Sortieren, Auswerten und Verkaufen solcher Daten. Firmen haben nichts zu verschenken und man sollte sich stets fragen, warum sie es (anscheinend) doch tun wollen. Seien sie misstrauisch & informieren sie sich bei unabhängigen Stellen.

Ich unterstütze sehr gerne nachhaltige Projekte & Ideen, weil nur solche Konzepte zukunftsfähig sind. Das heutige stets angestrebte und durch Politik & Wirtschaft stark fokussierte ewige Wachstum ist naturbedingt zum Scheitern verurteilt, denn solch ein Wachstum gibt es nicht. Wir leben viel zu verschwenderisch und denken, das alle Ressourcen unendlich sind. Dem ist aber nicht so!

Ich bin offen für alternative Bildung, besonders in Schulen. Technik kann und soll Spaß machen. Deshalb würde ich gerne Schulen dabei unterstützen, jungen Menschen diese Technik näher zu bringen, z.b. durch die Nutzung von Kleinstcomputern wie den Raspberry Pi (de, engl.), den Arduino (de, engl.) oder den neuen Calliope.